Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bundesgartenschau 2031: Chance für Wuppertal!?

Termin

Datum:
19. Januar
Zeit:
19:00 bis 21:00

Veranstaltungsort

Online-Diskussion

Weitere Angaben

Livestream
https://www.facebook.com/spd.wuppertal.de

Lieber Genossinnen und Genossen, liebe Interessierte,

für das neue Jahr wünsche ich Dir/Ihnen und Deinen/Ihren Angehörigen alles Gute und vor allen Dingen viel Gesundheit!

Aktuell wird in unserer Stadt ein wichtiges Leuchtturm-Thema behandelt: Die Möglichkeit eine Bundesgartenschau (BUGA) im Jahr 2031 durchzuführen.

Welche Argumente sprechen für eine BUGA in Wuppertal? Welche dagegen? Wie sehen die Wuppertaler*innen das Thema? Und was hat es mit dem Bürgerbegehren auf sich?

Um diese und weitere Fragen sowie einen möglichen Bürgerentscheid zur BUGA 2031 wird es in unserem nächsten Online-Dialog am Mittwoch, 19.01.2022, 19 Uhr gehen. Wir wollen über das Vorhaben informieren und darüber diskutieren. Mit Befürwortern und Kritikern.

An der Online-Diskussion nehmen unter anderem teil:

Jochen Sandner, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft,
Dr. Antonia Dinnebier, Gründungsmitglied des Vereins „Freunde und Förderer der Bundesgartenschau Wuppertal 2031″,
Manfred Alberti, Kritiker der BUGA-Bewerbung
Michael Wenge, Hauptgeschäftsführer der Bergischen IHK,
Frank Meyer, Dezernent für Stadtgrün, Umwelt, Mobilität und Geodaten
Antje Lieser, Geschäftsführerin des Vereins „Wuppertal Aktiv“,
Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz.

Für uns als SPD Wuppertal steht unverändert fest: Wir unterstützen die Bewerbung unserer Stadt für die BUGA 2031. Denn die Buga kann die Naherholungsmöglichkeiten für die Wuppertalerinnen und Wuppertaler deutlich verbessern und das Image unserer Stadt aufwerten – und zwar weit über die Grenzen NRWs hinaus. Es kann die Attraktivität unserer Stadt erhöhen, den Zoo stärken, die Entwicklung von Brachflächen ermöglichen und ökologische Impulse geben.

Die BUGA bietet die Chance, hunderttausenden Menschen eine neue Seite unserer Stadt zu zeigen: Eine innovative Metropole, die ihr industrielles Erbe nicht versteckt, sondern daraus etwas Neues schafft und so die Zukunft aktiv gestaltet.

Die Veranstaltung soll Chancen, Potenziale und Risiken einer BUGA in Wuppertal beleuchten und Raum für Fragen der Bürgerinnen und Bürger bieten.

Die virtuelle Diskussion wird über YouTube und Facebook live übertragen und kann über folgende Verlinkungen aufgerufen werden:
https://www.spd-wuppertal.de
https://www.youtube.com/channel/UCCJzY6n6xM2IA_Dv7gB3v8g
https://www.facebook.com/spd.wuppertal.de

Publikumsfragen können während der Live-Übertragung über die Kommentarfunktionen gestellt oder auch im Vorfeld per E-Mail an spdwuppertal@nullgmx.de eingereicht werden.

Herzliche Grüße

Servet Köksal
Vorsitzender SPD Unterbezirk Wuppertal

 

Tel. 0178-763 763 0
E-Mail: koeksal.spdwuppertal@nullgmail.com